Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /mounted-storage/home53b/sub004/sc10696-DTRD/www/old.php on line 282

Warning: file_get_contents(http://api.hostip.info/country.php?ip=54.225.36.143) [function.file-get-contents]: failed to open stream: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /mounted-storage/home53b/sub004/sc10696-DTRD/www/old.php on line 282


projects
 
images
 
www.dehogedennen.nl
 
phenik.info
 
music
 
contact
 
ebay
 
newz
 

thoughts <<

    sinn_d_lebens
    gehirn_ich
    netzwerke
    differenziertheit
    muell
    religion
    terrorism
    welt
    benzinpreis
    nicht_frei <<
 
studium
 
radioshow
 
aktien
 
links
 
My status

thoughts > nicht_frei

14.mai.2002, alles begann damit dass ich wiedermal ein kleines kind gesehen hab, die ich in letzter zeit einfach soooo süss finde, dass ich fast schon selber kinder will, und das will was heissen. das kindchenschema schlägt bei mir grad voll zu. und warum existiert das?? damit sich die menschheit schon brav fortplanzt und mein seine kinderchens beschützt und lieb hat und so... tja und das wirft ganz offensichtlich die frage auf ob das schon UNSERE gefühle sind die wir da haben oder ob unser gehirn (und damit die evolution) uns die nur aufzwingt. na aber diese eine beispiel ist ja noch LANGE nicht alles was uns unser gehirn aufzwingt: liebe, trauer, angst.. eigentlich alle gefühle?? naja manchmal gibts wohl sinn dass man diese und jene emotionen hat, aber sicher nicht immer. man denke an phobien die man nicht los kriegt oder verlieben. manche menschen verlieben sich ziemlich wahllos und viele in die falschen leute und können dann offensichtlich aussichtslose, einengende, unbefriedigende beziehungen nicht beenden weil sie einfach zu verliebt sind. ok, ist ja nicht sooo was neues dass unsere triebe und gefühle viel unseres täglichen lebens steuern, aber man muss sich das mal auf der zunge zergehen lassen... führt zu frage ob wir unser leben jetzt selbst in der hand haben oder nicht oder ZU WELCHEM ANTEIL?? manchmal glaub ich echt 80-90% haben wir nicht in der hand von dem was wir SELBST machen/tun/fühlen (ganz geschweige von dem was um uns passiert). vielleicht sind auch nur 10-20%, dann wärs ja ok, aber könne wir das je beantworten? was kommt aus uns selbst und was von unserem gehirn?? noch dazu befindet sich unser selbst ja ausschliesslich in unserem gehirn... ok, sagen wir mal es sind so 70% was wir nicht beeinflussen könne, was einfach passiert ob wir wollen oder nicht in uns... können wir dann denn überhaupt irgendjemanden für sein handeln verantwortlich machen?? hat er vielleicht gar nicht anders können als uns zu verletzen, betrügen, auszurauben, lieben, helfen, küssen oder anzulügen? kann man jemanden für seinen musikgeschmack verantwortlich machen? und jetzt weiss ich auch warum so viele leute an schicksal glauben: sie verkraften es nicht dass das alles nicht bestimmen können und es auch noch teilweise zufällig passiert und deshalb wollen sie dem ganzen höheren sinn (=schicksal) beimessen um sich nicht so sinnlos vorzukommen. für mich ist das ja wieder mal nix weil ich ja lieber die wahrheit will, und die ist halt mal vernichtend: das leben ist in gewissem sinn absolut sinnlos. but remember fight club: its only after you lost everything that youre free to do anything.


--- comments follow --- add comment

sorry, no comments here