Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /mounted-storage/home53b/sub004/sc10696-DTRD/www/old.php on line 282

Warning: file_get_contents(http://api.hostip.info/country.php?ip=54.80.227.189) [function.file-get-contents]: failed to open stream: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /mounted-storage/home53b/sub004/sc10696-DTRD/www/old.php on line 282


projects
 

images <<

    2004
    2003
    2001
    2009
    of_me
    2002
    pre2000
    2008
    2007
    2006 <<
        san_diego <<
        ars_electronica
        fussball_wm
        spanien_by_car
        mallorca
        einzugsparty
    2005
 
www.dehogedennen.nl
 
phenik.info
 
music
 
contact
 
ebay
 
newz
 
thoughts
 
studium
 
radioshow
 
aktien
 
links
 
My status

images > 2006 > san_diego

tjs, die usa... immer wieder eine reise wert muss ich sagen! im vergleich zum letzten trip war diesmal viel mehr landschaft und natur dabei ohne auf grosse städte zu verzichten. als hochhaus fan (wie ich) kommt man in new york sicher mehr auf seine kosten, aber das death valley und die ganze autofahrt war sehr beeindruckend. in kalifornien ist einfach teilweise dutzende meilen weit einfach nichts. kein ort, keine autobahnausfahrt, kein handyempfang und auch fast keine autos. sowas gibt es denke ich in mitteleuropa einfach nicht, zumindest nicht im flachen land.

hier der originaltext von vor der reise:

mein professor ist gerade auf der uni san diego und er holt sich natürlich auch qualifiziertes personal nach, z.b. mich und meinen kollegen andi ;) wir werden an der uni arbeiten und auch zeit haben um etwas die gegend zu erkunden, vielleicht sogar las vegas und ziemlich sicher los angeles, weil wir dort landen.

der hinflug wird allerdings fast ein horror trip. am 30.11 gehts um 6:20 nach london (2h früher da sein versteht sich von selbst) und dann haben wir dort 4h zeit um vom city airport nach heathrow zu kommen. wie das geht weiss ich noch nicht, aber es ist mitten durch die stadt. um 11h gehts dann weiter und um 14h (ortszeit natürlich) landen wir in los angeles, wo wir dann ein auto ausleihen und die 200km nach san diego fahren müssen (wahrscheinlich zu diesem hotel). klingt nach einem verdammt langem tag!


-enlarge-    -full size-
flugticket. für kenner ist hier der flughafenwechseln in london ersichtlich

-enlarge-    -full size-
ankunft in london, links mein mitfahrer und arbeitskollege andi

-enlarge-    -full size-
in der ubahn in london. schnell noch eine sehenswürdigkeit erhaschen bevors wirklich in den underground geht

-enlarge-    -full size-
unsere united airlines boing 777

-enlarge-    -full size-
an dem tag nimmt blair zum climate report stellung

-enlarge-    -full size-
ich mag flugzeugessen. war wie immer gut!

-enlarge-    -full size-
wow, direkt über island

-enlarge-    -full size-
das dürfte auch ein teil von island sein

-enlarge-    -full size-
faszinierend über grönland: sehr gebirgig und natürlich ewiges eis. dachte es wäre flach dort!

-enlarge-    -full size-
one screen per passenger in der economy class: so mag ich das. lufthansa hatte das beim rückflug nicht!

-enlarge-    -full size-
das gehört zu LAX, dem los angeles international airport

-enlarge-    -full size-
unser mietauto das ins die nächsten 10 tage begleiten wird. sowas kriegt man wenn man das kleinste nimmt ;)

-enlarge-    -full size-
erste meter im abendverkehr: viel werbung

-enlarge-    -full size-
san diego freeway - sieht richtig aus. aber achtung: immer aufpassen in welche himmelsrichtung man will!

-enlarge-    -full size-
mangels karte muss uns satt meinem handy mein notebook zum ziel führen. es geht durch den grossraum los angeles an der küste entlang nach süden

-enlarge-    -full size-
bemerkenswert: dei car pool lanes. hier darf man nur fahren wenn mindestens 2 personen im auto sitzen. an sich nicht viel, trotzdem fahren die meisten nicht dort - eben weil fast alle alleine im auto sitzen. es sollen auch schon menschenpuppen angeboten worden sein...

-enlarge-    -full size-
flaggen sind überall - aber diese auf dieser fabrik ist rieeeesig

-enlarge-    -full size-
super foto mit interessanter schärfe. schön langsam wird es auch dunkel

-enlarge-    -full size-
muss auch mal festgehalten werden...

-enlarge-    -full size-
das ist vor unserem hotel

-enlarge-    -full size-
da halloween ist begegnet und eine hexe und ein kürbismensch bei der kaffeepause

-enlarge-    -full size-
californian bear am ucsd (university of california san diego) campus

-enlarge-    -full size-
geisel library und linke aktivisten (links)

-enlarge-    -full size-
arnie ist hier nicht gern gesehen, wurde einige tage später aber doch gewählt. man beachte das plakat mit hitlergruss und verschneiten bergen im hintergrund!

-enlarge-    -full size-
ein versuch die skyline san diegos vom auto aus zu fotographieren...

-enlarge-    -full size-
...was aber erst nach einem kleinen zwischenstopp klappte

-enlarge-    -full size-
nochmal ein nachtfoto vom macys einkaufszentrum aus

-enlarge-    -full size-
ein einkaufzentrum ohne dach könnte man sagen

-enlarge-    -full size-
am strand direkt vor unserem hotel

-enlarge-    -full size-
seltsamste etwas grauslige algen

-enlarge-    -full size-
öffentliche feuerstellen am strand - da denkt jemand mit ;)

-enlarge-    -full size-
was man wie wo warum und sowieso und überhaupt am strand darf bzw. nicht darf kurz zusammengefasst

-enlarge-    -full size-
so sieht das aus wenn informatiker arbeiten

-enlarge-    -full size-
unser arbeitsgebäude, das calit2

-enlarge-    -full size-
diese brücke in san diego mussten wir natürlich erkunden. man beachte auch den hafen

-enlarge-    -full size-
dazu gehts erstmal bergauf

-enlarge-    -full size-
super blick auf die skyline von der brücke aus

-enlarge-    -full size-
hier sieht man gut die hohen brückenpfeiler. müssen ja schiffe unten durch...

-enlarge-    -full size-
yachten in reih und glied - frag mich allerdings wie man zu denen hinkommen soll. schwimmen? kleines rettungsboot?

-enlarge-    -full size-
ein frachtschiff am horizont

-enlarge-    -full size-
strand, hotels, palmen, mond

-enlarge-    -full size-
sanddünen wie in der wüste

-enlarge-    -full size-
ich mag sonnenuntergänge

-enlarge-    -full size-
ein buch zum üben für später in vegas

-enlarge-    -full size-
kaffe auf amerikanisch: gross und mit viel zubehör: ein berg sorten zucker und gewürzen

-enlarge-    -full size-
praktisch: cafe im bookshop

-enlarge-    -full size-
unser hotel von aussen

-enlarge-    -full size-
ich fürchte hier starb ein skateboardfahrer (am uni campus)

-enlarge-    -full size-
etwas gewöhnungsbedürftig: arbeitsplätze quasi am gang, decke nicht verkleidet

-enlarge-    -full size-
programm von ucsd tv. die uni hat einen eigenen fernsehsender auf dem z.b. vorträge auf der uni übertragen werden

-enlarge-    -full size-
das hat der menschheit noch gefehlt: grillkohle die mit anzünder versehen ist und die man deshalb einfach anzünden kann

-enlarge-    -full size-
griller an strand mit professor & family

-enlarge-    -full size-
schön

-enlarge-    -full size-
um $23.97 bekommt man von dem laster regelmässig wasser geliefert

-enlarge-    -full size-
wir machten auch einen besuch bei seaworld, eine mischung aus zoo und vergnügungspark mit hauptsächlich wassertieren

-enlarge-    -full size-
da liegen dann eisbären faul rum bei 25 grad

-enlarge-    -full size-
bekannt natürlich die delphin show

-enlarge-    -full size-
ganz lustig zu sehen, aber ich bin nicht so der tierfan, schön gar nicht wenn die dressiert sind

-enlarge-    -full size-
gibt also doch firmen die sich in den usa um die umwelt kümmern!

-enlarge-    -full size-
shamu der killerwal

-enlarge-    -full size-
ein ganz wichtiger teil der shows ist das nassspritzen des publikums

-enlarge-    -full size-
haie kann man von unten beobachten

-enlarge-    -full size-
seelöwenfütterung: die streiten ganz schön ums futter!

-enlarge-    -full size-
hinterhof irgendwo am strand. heruntergekommen.

-enlarge-    -full size-
das logo find ich gut

-enlarge-    -full size-
nein, ist ist kein gerücht dass in jeden amerikanischem hotelzimmer eine bibel ist

-enlarge-    -full size-
auf gehts nach las vegas!

-enlarge-    -full size-
schwarzenegger wahlwerbung

-enlarge-    -full size-
das konnte ich nicht glauben: eine fast food kette namens wienerschnitzel. nur haben die da keins! vor jahrzenten hatte einfach wer wiener schnitzel mit wiener würstchen verwechselt! (siehe wikipedia)

-enlarge-    -full size-
typisch fastfood laden ;)

-enlarge-    -full size-
weiter an wüstenfarbenen bergen vorbei

-enlarge-    -full size-
hier entsteht eine holzhaussiedlung. bei denen in der mitte steht erst das grundgerüst, die anderen sind schon fertiger

-enlarge-    -full size-
teilweise kann man weit ins land blicken. hätte ich so gebirgig nicht erwartet

-enlarge-    -full size-
eine eeeewiglanger zug, doppelt mit containern beladen. usa und zug: wenn donn gscheit

-enlarge-    -full size-
seltsame steinformationen

-enlarge-    -full size-
116 miles to vegas

-enlarge-    -full size-
das ist mein aktuelles desktop wallpaper

-enlarge-    -full size-
da vorne ist der ort primm, der direkt an der grenze zu nevada liegt

-enlarge-    -full size-
natürlich wird man in primm mit den ersten casinos und vergnügungsparks (im weiteren sinn) begrüsst

-enlarge-    -full size-
ein stück weiter sieht man las vegas in der ferne

-enlarge-    -full size-
hier kann man schon einige markante gebäude erkennen

-enlarge-    -full size-
mandalay bay hotel

-enlarge-    -full size-
idyllischer mond zwischen palmen

-enlarge-    -full size-
das new york new york bildet berühmte gebäude von new york nach inkl freiheitsstatue

-enlarge-    -full size-
dan ließen wir uns nach paris beamen

-enlarge-    -full size-
die nächste bibel im hotelzimmer

-enlarge-    -full size-
das dunkelste hotelzimmer ever

-enlarge-    -full size-
über die breite strassen führen alle paar 100 meter fussgängerbrücken

-enlarge-    -full size-
kitsch pur: die fahrt in der gondel vorm hotel

-enlarge-    -full size-
da soll noch einer sagen las vegas wäre nur für männer: ein rieeesiger kosmetikladen inkl. wartebereich für (grantige) männer

-enlarge-    -full size-
die dummen haben das glück: einfach bei ein paar automaten 25cent reingeschmissen und mal eben das 20ig fache gewonnen. leider haben wir aus den $5 dann bald wieder 0 gemacht ;)

-enlarge-    -full size-
ein hotel/casino neben dem anderen

-enlarge-    -full size-
riesige hallen voller spielautomaten

-enlarge-    -full size-
links der 1:1 nachgebaute eiffelturm

-enlarge-    -full size-
roulette tisch. an der säulen hinten kann man die letzten zahlen ablesen

-enlarge-    -full size-
black jack tisch mit einsatz zwischen 1000 und 10000 dollar pro spiel, welches teilweise nur einige sekunden dauert. verrückt zuzusehen wie manche leute durchschnittliche monats- und jahreslöhne in minuten gewinnen/verlieren

-enlarge-    -full size-
caesars palace

-enlarge-    -full size-
man beachte das mud wrestling jeden dienstag und mittwoch

-enlarge-    -full size-
der turm vom stratosphere hotel/casino

-enlarge-    -full size-
unsere bleibe für 2 nächte: artisan hotel

-enlarge-    -full size-
artificially flavoured pineapple - da macht man kein geheimnis draus. dürfte wohl sogar für das getränk sprechen - bloß kein zucker!

-enlarge-    -full size-
am nächsten tag gings wieder durch endlose weiten richtung death valley national park

-enlarge-    -full size-
werbung für die ominöse area 51 die hier anscheinend in der nähe ist

-enlarge-    -full size-
sieht aus als hätte man den berg aufgeschnitten um einen querschnitt davon zu sehen

-enlarge-    -full size-
blick übers death valles von dante\'s view aus

-enlarge-    -full size-

-enlarge-    -full size-
ein riesiger ausgetrockneter salzsee füllt den grossteil des tals aus

-enlarge-    -full size-
die strasse da ganz unten rechts fahren wir später noch und gehen auf dem salzweg (links) bis ans salzmeer

-enlarge-    -full size-
interessante salzformationen

-enlarge-    -full size-

-enlarge-    -full size-
beweisfoto auf dante\'s view

-enlarge-    -full size-
etwas ausgetrocknet der boden

-enlarge-    -full size-
hier hat sich wohl vor einer ewigkeit wasser durch das gestein gefressen

-enlarge-    -full size-
rabe mit stoppschild

-enlarge-    -full size-
nochmal der arme von mir verfolge rabe mit abwechsungreichem gestein im hintergrund

-enlarge-    -full size-
einfach besondere landschaft hier

-enlarge-    -full size-
zabriskie point heisst das hier

-enlarge-    -full size-
in der mitte am berg kann man ein schil mit der aufschrift sea level entdecken. ja, ich stehe unter dem meeresspiegel

-enlarge-    -full size-
die stelle heisst badwater und liegt 86 meter unter dem meeresspiegel

-enlarge-    -full size-
dort ist auch ein kleiner teich

-enlarge-    -full size-
jetzt bin ich am salzweg den ich oben beschrieben habe, er ist von dantes view zu sehen!

-enlarge-    -full size-
mals chnell mit gps empfänger und handy nachgemessen ob das auch stimmt mit den -86m... tatsächlich! übrigens: mein handy r.i.p., später im hotel hat es sich für immer verabschiedet

-enlarge-    -full size-
mit dem licht sieht das aus wie an einem kalten wintertag! tatsächlich klingt auhc das salz beim drübergehen ähnlich wie gefrorener schnee.

-enlarge-    -full size-
eine verendete heuschrecken (wohl von einem auto importiert?) und seltsame salzfäden

-enlarge-    -full size-
in der dämmerung zurück nach las vegas...

-enlarge-    -full size-
... wo ich mich um $40 für ein poker turnier angemeldet hab

-enlarge-    -full size-
ein poker tisch nach dem anderen, mehrere turniere und spiele parallel. man darf hier den leuten auch über die schulter schauen

-enlarge-    -full size-
pause nach eine stunde: ich bin chipleader! den grundstein dafür lieferte eine partie in der der ich AA hatte, ein anderer 33. wir und noch ein anderer spieler gingen all-in nach einem 3er am flop. zum glück kam am river noch ein A ;)

-enlarge-    -full size-
nach ziemlich genau 2.5h schied ich aus, etwa als 50. von ursprünglich 105 spielern

-enlarge-    -full size-
das war mein tisch, mein stuhl ist leer :(

-enlarge-    -full size-
dort hab ich gespielt: sahara casino

-enlarge-    -full size-
was glaubt ihr was im hotel auf kanal 69 lief?

-enlarge-    -full size-
solche flyer werden in las vegas massig verteilt. seltsame preispolitik übrigens: 1 girl 35$, 2 girls 80$, 3 girls 99$

-enlarge-    -full size-
gut dass wir jetzt wissen was man beim LAPD am anfang verdient: 52.638+$

-enlarge-    -full size-
im auto in los angeles: 100 grad fahrenheit (etwa 38 grad). das ist zwar etwas übertrieben, aber es war anfang november dort noch niemals so heiss!

-enlarge-    -full size-
in der nacht war l.a. etwas unheimlich muss ich sagen. um 6 am abend waren schon alle geschäfte zu weil in der gegend wohl alle nur zum arbeiten sind. das erinnerte mich an washington

-enlarge-    -full size-
ich-schau-hochhäuser-an foto

-enlarge-    -full size-
skyline von downtown los angeles von einer metro station aus

-enlarge-    -full size-
ein kleines eisenschrott lager

-enlarge-    -full size-
ubahn station in hollywood: tausende filmrollen bilden die kuppel

-enlarge-    -full size-
capitol records

-enlarge-    -full size-
ein must have: das selbstgemachte foto vom hollywood schild. nächstes mal vielleicht dann ohne bagger und supermarkt im vordergrund...

-enlarge-    -full size-
der mann im anzug der grad beschämt wegschaut holt leute von der strasse ins scientology iq test center rein

-enlarge-    -full size-
hollywood walk of fame

-enlarge-    -full size-
in hollywood reiht sich ein touristen shop an den anderen. heute sind da wohl mehr touristen als schauspieler

-enlarge-    -full size-

-enlarge-    -full size-

-enlarge-    -full size-
ein strassenkünstler der sich selbst in einen koffer verpackte

-enlarge-    -full size-
nicht-dürfen-schild in der ubahn: zweisprachig und mit lustigen piktogrammen

-enlarge-    -full size-
ich mag hochhäuser halt

-enlarge-    -full size-
south park

-enlarge-    -full size-
ich mag hochhäuser halt

-enlarge-    -full size-
am abflugtag waren in den usa mid-term-elections: langsam trudelten die erbegnisse der ostküste ein

-enlarge-    -full size-
küste von los angeles vom flugzeug aus

-enlarge-    -full size-
auch ich glaubte an einen scherz: drahtloses internet im flugzeug!

-enlarge-    -full size-
richi konnte das nicht ganz glauben mit dem internet im flugzeug

-enlarge-    -full size-
dieses plakat fiel mir in salzburg auf: auf dieser strasse in los angeles bin ich noch vor wenigen stunden selbst gefahren...



--- comments follow --- add comment

from www.riedlsperger.com, on 02-11-06 18h
go yohap!